BONJOUR TOUT LE MONDE

Ist doch schön, wie die Welschen mit „allen“ gleich die ganze Welt mit einbeziehen! A propos Welsche-einer der ersten csa (community supported agriculture) Gärten in der Schweiz ist bereits 1978 entstanden. Jardin de Cocagne wird von 400 Haushalten getragen. Nun aber zu unserem noch kleineren Solawi-Garten. Es liegt nicht nur an der wüchsigen Zeit vor der Sonnenwende auch das feuchte und warme Wetter trägt dazu bei, alles fröhlich wachsen zu lassen. Nur der Mitgliederzuwachs scheint noch zu wenig gedüngt und stockt mehr als wir uns gedacht haben. Schnecken und Mäuse sind bereits eifrig am Mithelfen die üppigen Gaben der Natur zu vertilgen. Aber mal ganz ehrlich-wäre doch das Gemüse vorwiegend für Zweibeiner gedacht. Wir können also noch einiges an hungrigen „Mäulern“ sowie flinken Händen gebrauchen.

P1000295.jpg

Rundgang durch den Garten – Sonntag, 8. Juli von 11h – 14h Christian wird sich um ein Mittagessen plus Infrastruktur kümmern. Wer mit anpacken kann, melde sich direkt bei ihm: 079/635 02 18. Eingeladen sind Bekannte und Verwandte aller Mitglieder. Für ferne Verwandte und Unbekannte werdet ihr bald einen Flyer per Mail bekommen, der grosszügig verteilt werden kann.

Aktionstag: von jetzt an immer auf den 1. Samstag im Monat festgelegt

Geerntet wird immer Montag Morgen

Depot Trubschachen: ab sofort im Mauerhoferhaus-zwischen dem prächtigen Garten und dem Haus ist es der erste Keller (von der Strasse her), rechts die Treppe runter. Hinten steht ein Regal, wo ihr das Gemüse finden werdet. Der Keller ist immer offen. Es braucht noch eine geeignete Waage und eine Wandtafel, falls jemand dergleichen entbehren kann.

Was uns noch zufallen könnte:

  • Radhacken
  • (Fest-) Tische und Bänke
  •  verschliessbare Tonnen, auch deckellose Tonnen

 

- Schöpfkeller Langnau
 Vorläufig geplanter Ablauf: Vorläufig geplanter Ablauf:

  • Montag ab 14h ist das Gemüse im Keller
  • bis Dienstag Abend sollte alles Gemüse abgeholt sein.
  • Mittwoch bei Bedarf nachsehen, ob was liegengeblieben ist
  •  Mittwoch Abend wird der Keller ausgeräumt, solange wir noch so viel Gemüse pro chleeblatt verteilen, werden noch Reste anfallen. Wer diese gerne verteilen oder verwerten möchte, melde sich gerne bei uns.
  • wie bereits gesagt: ab jetzt Gemüseüberraschung am Montag! Dafür wird die montägliche Mail-Ration um Eines weniger.
  • zur Erinnerung: nach 21h nicht mehr in den Keller-merci

 

Was sonst noch am Laufen ist: das Anmeldeformular wird vereinfacht, die Webseite wird ins Visier genommen, eine „imchlee-Telefon-Nummer“ wird angeschafft, Überschussgemüse wird verkauft, Werbestrategien am Ausarbeiten, dem Gärtnerteam so gut und viel wie möglich helfen. Aussenküche fertig bauen. Nächste Woche wahrscheinlich Artikel in der Wochenzeitung.

Wann immer ihr Fragen, Unklarheiten, Anmerkungen oder sonstige geniale Einfälle habt-schreibt, telefoniert, kommt vorbei-wie auch immer, lasst es uns wissen!

Es ganz es liebs Grüessli s’chleeTeam Sandra